skip to content
  • Zughundesport

    Dogscooting | Zughundesport im Fichtelgebirge

    Dogscooting ist ein Hundesport, der sich wachsender Beliebtheit erfreut. Durch Dogscooting kannst Du Deinen lauffreudigen Hund perfekt auslasten.
    weiter ...
  • Scooter

    Dogscooting | Die Ausrüstung

    Um Dogscooting mit einem Tretroller zu betreiben, brauchst Du als erstes einen Hund. Und weiter ...
    weiter ...
  • Ausrüstung

    Lieferprogramm

    Beim Kauf eines Dogscooters bzw. Tretrollers für den Hundesport sollten einige Kriterien beachtet werden
    weiter ...
  • Zuggeschirr

    Zuggeschirr

    Ein hochwertiges Geschirr darf natürlich nicht fehlen. Es muss sich dabei um ein spezielles Zuggeschirr handeln
    weiter ...
  • Kontakt

    Dogscooting | Kontakt Info

    Du möchtest mehr über den Zughundesport wissen? Du interessierst Dich für Dogscooting? Dann setze Dich mit uns in Verbindung.
    weiter ...

Dogscooting

Der Zughundesport - Spaß für Hund und Halter

Dogscooting ist ein Hundesport, der sich wachsender Beliebtheit erfreut. Durch Dogscooting kannst Du Deinen lauffreudigen Hund perfekt auslasten, außerdem bietet das Dogscooting Dir und Deinem Vierbeiner einen großen Spaßfaktor.

... aber zuerst ein paar Fakten zum Zughundesport:

 

Dogscooting - Schlittenhunde

Der Zughundesport oder Schlittenhundesport besteht aus den Hauptrichtungen

Auf dem Schnee

  • Skijöring
  • Gespanne
  • Pulka

Im Grünen

  • Bikejöring
  • Canicross
  • Gespanne
  • Scooter

Weitere Informationen findet Ihr beim Verband Deutscher Schlittenhundesport Vereine

Warum Dogscooting?

Schon seit einiger Zeit beschäftigen wir uns mit dem Dogscooting.

Durch unseren Hund, einem Kraftpaket mit scheinbar unendlicher Ausdauer, suchten wir nach einem Hundesport, der beiden - Hund und Halter - Spaß machen sollte. Wir leben und wohnen in Bad Alexandersbad im schönen Fichtelgebirge. Das Fichtelgebirge liegt im Dreieck Bayreuth, Hof, Weiden in Oberfranken im Nordosten von Bayern.

Direkt hinter unserem Garten beginnen die Wanderwege, Mountainbike-Strecken und ein Walkingparcour. Daher begeisterten wir uns schnell für das Dogscooting.

Dogscooting ist geeignet für zugwillige Hunde mit den körperlichen Voraussetzungen einen Scooter bewegen zu können. Hunde und Scooter sind über eine Ruckdämpferleine miteinan­der verbunden. Geschwindigkeit wird durch die Hunde bestimmt, wobei der Mensch durch mittreten unterstützen kann. Schutzhelm und Handschuhe sind Pflicht, Schutzbrille und Bike-Antenne empfehlenswert.

Im Grünen dem "Dry Land Mushing" gibt es noch andere Arten - die Profis sagen Disziplinen:

Canicross

Geländelauf mit einem Hund / Mensch Team. Geeignet für alle lauffreudigen Hunde ab 1 Jahr. Keine Einschränkungen bei Rasse und Größe. Läufer und Hund sind durch eine Leine mit Ruckdämpfer verbunden (Hüftgurt beim Menschen, Zuggeschirr beim Hund). Dabei sollte sich der Hund sollte sich vor dem Läufer befinden.

Bikejöring

Das Team besteht aus einem lauffreudigen Hund und einem Mensch. Der Hund ist mittels einer Ruckdämpferleine mit einem geländegängigen Rad verbunden oder direkt mit dem Radfahrer über einen Bauchgurt. Der Hund muss sich immer vor dem Rad befinden, sodass der Fahrer sich seinem Laufpartner anpassen muss.

Gespann

Gespanngruppen zwischen 2 und beliebig vielen Hunden ab 12 Monaten. Die Hunde werden i.d.R paarweise vor einen Wagen gespannt, wobei sie jeweils über die zentrale Zugleine mit dem Gefährt verbunden sind. Musher (Gespannführer) steht auf dem Wagen oder Schlitten und gibt die Kommandos an den oder die Leader (vorderste Hunde), welche/r dann die Richtung und das Tempo für das Gespann vorgibt.

Vorteile Dogscooting

Beim Dogscooting lässt Du Dich von Deinem Hund am Tretroller ziehen. Tretroller (Scooter) sind schon längst nicht mehr nur Spielgeräte, mit denen kleine Kinder unterwegs sind. Auch für Erwachsene, die sich sportlich betätigen wollen, gibt es die verschiedensten Modelle. Anstatt aber immer nur alleine darauf unterwegs zu sein, kannst Du ihn mit Deinem besten Freund nutzen, um Dogscooting damit zu betreiben.

Im Gegensatz zum Bikejöring, bei dem der Hund ein Fahrrad zieht, ist der Schwerpunkt beim Dogscooting deutlich niedriger. Dadurch wirst Du Dich sehr viel sicherer fühlen. 

Kurse für Anfänger

Wie viel ihr mit dem Scooter unterwegs seid, bleibt euch überlassen. Wichtig ist auf jeden Fall, dass der Hund anfangs nicht überlastet wird. Bist Du bisher im normalen Tempo mit ihm spazieren gegangen, ist es ein deutlicher Unterschied für ihn, Dich jetzt bei gesteigerter Geschwindigkeit zu ziehen. Die Distanzen sollten daher am Anfang noch gering ausfallen und langsam gesteigert werden. Hast Du Interesse am Dogscooting oder möchtest diesen Hundesport mal ausprobieren?  Kein Problem, die Gemeinschaft der Dogscooter wächst stetig. In den nächsten Wochen werden wir bei uns im Fichtelgebirge die ersten Workshops anbieten.

 

 
Dogscooting Fichtelgebirge | Ralf Pietsch | Zum Nagelbrunnen 2 | 95680 Bad Alexandersbad | Tel. 0 92 32 - 88 11 730